Adoptivfamilie

Neuer Erklärfilm über die Kinderrechte

Der neue Erklärfilm des Deutschen Kinderhilfswerkes gibt einen kindgerechten Überblick über die Bedeutung der UN-Kinderrechtskonvention und richtet sich an Kinder im Grundschulalter sowie an Lehr- und pädagogische Fachkräfte für ihre Bildungsarbeit. Neben einer historischen Einordnung und der Darstellung ausgewählter Kinderrechte wird auch aufgezeigt, an welchen Stellen die vollständige Umsetzung der Kinderrechte in Deutschland noch nicht gelingt und was Kinder selbst tun können, um sich aktiv für ihre Rechte einzusetzen. https://www.youtube.com/watch?v=xqyBrRxGHxA&t=329s Der Erklärfilm ist im Rahmen des Kompetenznetzwerkes Demokratiebildung im Kindesalter entstanden; gefördert im Bundesprogramm „Demokratie leben!“.

PFAD Fachzeitschrift 2/2024: „Wege der Traumabewältigung“

Mit unserem Mai-Heft der PFAD Fachzeitschrift möchten wir dazu beitragen, das Bewusstsein für die Herausforderungen und Chancen der Traumabewältigung von Pflege- und Adoptivkindern schärfen und neue Wege der Unterstützung aufzeigen. Unsere Vorsitzende Ulrike Schulz schreibt in ihrem Editorial: “Es gibt viele Möglichkeiten, wie Kinder mit traumatischen Ereignissen umgehen und wieder Vertrauen in sich selbst und andere finden können. Therapien sind eine wichtige Option, aber auch im Alltag können Pflege- und Adoptivkinder Hilfe bei der Bewältigung ihrer Traumata finden. Eine stabile und liebevolle Umgebung ist von großer Bedeutung, genauso wie Verständnis und Geduld von Seiten der Betreuungspersonen. Kinder, die bereits Bindungsabbrüche erlebt haben, sind besonders sensibel und anfällig für weitere Verluste [...]

Verfahrenslotsen begleiten und beraten auch Pflegefamilien

Zum 01.01.2024 trat § 10b SGB VIII in Kraft, der jungen Menschen, die Leistungen der Eingliederungshilfe wegen einer Behinderung oder drohenden Behinderung geltend machen oder bei denen solche Leistungsansprüche in Betracht kommen, einen Verfahrenslotsen zur Seite. Dieser ist beim Jugendamt angesiedelt, agiert aber unabhängig. Er soll die Leistungsberechtigten bei der Verwirklichung ihrer Ansprüche auf Leistungen der Eingliederungshilfe unterstützen und auf die Inanspruchnahme von Rechten hinwirken. Auf der Seite www.verfahrenslotse.org werden junge Menschen mit Behinderungen und ihre Familien aufgeklärt über ihre Rechte und Wege, wie Sie diese einfach durchsetzen können. Gleichzeitig finden auch Verfahrenslotsinnen und Verfahrenslotsen eine Vielzahl von Unterstützungsangeboten zur Qualifizierung und Unterstützung ihrer Beratungstätigkeit.

Online-Seminar des PFAD Niedersachsen über Pflege- und Adoptivkinder in Schule

Der PFAD Landesverband Niedersachsen bietet Pflege- und Adoptivfamilien, Fachkräften und allen Interessierten am 07. Mai 2024 einen Zoom-Vortrag mit Corina Elfe zum Thema: Pflege- und Adoptivkinder in Schule – Wie können wir es gemeinsam schaffen, Missverständnisse in der Kommunikation und Verhaltensanalyse neurodivergenter Menschen zu erkennen und Lösungen finden? nähere Informationen

Traumakinder-Podcast 3: Erziehung und frühe Traumatisierung

Im neuesten Traumakinder-Podcast interviewt Frank Sidenstein den Diplom-Psychologen Kay-Uwe Fock zum Thema Erziehung und frühe Traumatisierung. Viele Adoptiv- und Pflegekinder zeigen Verhaltensauffälligkeiten, die schwer einzuordnen sind und das Familiensystem schwer belasten können. Welche Ursachen haben diese Verhaltensweisen und wie geht man als Adoptiv- und Pflegeeltern damit um? Kay-Uwe Fock hat über 30 Jahre Erfahrung in der Beratung von Adoptiv- und Pflegefamilien und Fachkräften der Jugendhilfe. Er erklärt, warum so viele Kinder sich so anders verhalten als leibliche Kinder und welche Methoden in der Praxis helfen, Eskalationen zu vermeiden und den Kindern auch unter schwierigen äußeren Umständen den Weg in ein selbstbestimmtes Leben zu ebnen. Der Podcast steht auf den üblichen [...]

Fachtagung “Leben, so wie ich es kann – ein Seiltanz”

Das Erziehungsbüro Rheinland aus Köln lädt am 16.-17. April 2024 zur online Fachtagung "Leben, wie ich es kann – ein Seiltanz" - Resilienz und Teilhabe in der Jugendhilfe bei FASD und Trauma. Familien mit Kindern mit FASD und/oder Trauma haben im Alltag häufig besondere Herausforderungen zu bewältigen. Für alle Beteiligten und insbesondere für die Betreuten selbst ist dies ein fortwährender Seiltanz. Daher beschäftigt sich das Erziehungsbüro Rheinland, Köln, mit seinen Fachzentren FASD und Traumapädagogik, auf der diesjährigen Fachtagung damit, wo und unter welchen Bedingungen Kinder und Jugendliche ein Übungsfeld für ein möglichst selbständiges Leben finden. nähere Informationen

FASD – Schrecken der (starren) Systeme? Warum wir ein großer Teil der Behinderung sind.

Ich bin traurig und bestürzt darüber, dass es gerade aktuell immer wieder für Kinder mit FASD zu wenig gute und sichere Orte zu geben scheint. Kinder und Jugendliche mit FASD lassen sich nicht gut vermitteln im Rahmen der Jugendhilfe und auch Schule kann noch viel zu selten passende Konzepte bieten. Es gibt viele Eigenschaften, die Kindern und Jugendlichen mit FASD zugeschrieben werden: aggressiv, kognitiv eingeschränkt, manipulativ, zu laut oder zu leise uvm. Es ist richtig, dass die strukturelle, hirnorganische Schädigung durch die intrauterine Alkoholexposition verschiedenste Auffälligkeiten erzeugt und somit Störungen der Entwicklung, der Kognition und des Verhaltens, sowie Einschränkungen in Teilleistungen und somit globale Einschränkungen im Alltag bewirken. Die frühen [...]

PFAD Mecklenburg-Vorpommern lädt ein zur Jugendreise im Juli

Für Jugendliche ab 12 Jahren bietet der PFAD Bundesverband in Kooperation mit dem PFAD FÜR KINDER Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. vom 12.-14. Juli 2024 eine Jugendreise nach Lohmen an. Begleitet von Pädagogen werden die Teens in einem Selbstversorgerhaus wohnen, auf dem Lohmer See Kanu fahren, Lagerfeuer machen und so einiges mehr. Die Kosten betragen 70 €. Für Jugendliche aus Mitgliedsfamilien im PFAD Bundesverband und seinen Mitgliedsorganisationen ist die Fahrt kostenfrei. Schriftliche Anmeldungen an info@pfad-mv.de sind noch bis zum 01. Juli 2024 möglich.

Lebenshilfe erklärt FASD in leichter Sprache

Damit auch Menschen mit kognitiven Einschränkungen sich selbst informieren können, hat die Lebenshilfe eine Reihe von Informationen in leichter Sprache auf ihrer Homepage zusammengestellt. Ein Beitrag über FASD informiert darüber, wie FASD entsteht und wie Menschen mit FASD leben. zu FASD einfach erklärt

Familienwochenende des PFAD Rheinland-Pfalz

Der PFAD für Kinder Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. lädt seine Mitgliedsfamilien zum Familien-Wochenende vom 21.-23.06.2024 ins CVJM-Zentrum Johannishöhe in 67697 Otterberg (www.cvjm-pfalz.de) ein. Das Programm sieht für Freitag ab 17 Uhr die Anreise und um 18 Uhr das gemeinsame Abendessen vor. Für Kinder gibt es spannende Abenteuer im Wald: sie werden versuchen den Elwedritsch zu fangen! Am Samstagvormittag ist für die Eltern ein Seminar geplant und um 16 Uhr findet die Mitgliederversammlung des Landesverbandes statt. Es bleibt reichlich Zeit für gegenseitigen Austausch, Spaß und Spiel. Die Abreise erfolgt am Sonntag nach dem Mittagessen. Infos erhalten Sie unter Tel: +49 6349 1020. Anmeldungen sind bis zum 15.04.2024 möglich bei johannes.rupp@t-online.de. Bitte melden [...]

Nach oben