Verschiedenes

Oscar-nominierter irischer Film „The Quiet Girl“ kommt in die Kinos

Im Spielfilmdebüt The Quiet Girl (2022) des irischen Regisseurs Colm Bairéad wird aus der Perspektive der wortkargen 9-jährigen Cáit von ihrem Sommer bei Pflegeeltern auf dem Lande erzählt. Sie bringt nur die Kleider mit, die sie auf dem Leib trägt und weiß nicht, wann und ob sie wieder nach Hause zurückkehren wird. In der Obhut ihrer Pflegefamilie blüht das Mädchen langsam auf. Doch auch in diesem Haus liegt ein Geheimnis verborgen, auf dessen Spuren sich Cáit mit neu gewonnenem Mut und Vertrauen begibt. Ein poetischer Film mit einer großartigen Hauptdarstellerin. Auf der Website des Films kann man auch Kinos finden, in denen er gerade gezeigt wird. Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=R66Puhh4H1g

Von |2023-11-17T19:11:05+01:0017. November 2023|Adoptivfamilie, Fachkräfte, Film, Pflegefamilie, Verschiedenes|

Interview über Studie zu den Folgen internationaler Adoptionen

Ein interessantes Interview mit Surangika Jayarathne, Doktorandin der Sozial- und Kulturgeographie an der Universität Bern. Ihren Studie zeigt erstmals, welche Folgen es für Personen hatte, die als Kinder aus Sri Lanka in die Schweiz adoptiert wurden. zum Artikel auf www.swissinfo.ch vom 08.11.2023

Stadt Essen pflanzt 18 Obstbäume für Pflegekinder

Gerne berichten wir über diese nachahmenswerte Aktion der Stadt Essen: 18 Apfel-, Birnen-, und Kirschbäume für Pflegekinder in Essen gepflanzt – Stadt sucht weitere Pflegefamilien Seit rund 25 Jahren pflanzt das Essener Jugendamt gemeinsam mit Pflegefamilien Bäume – und setzt so ein Zeichen für das Ankommen und das Wurzeln schlagen in einer neuen Familie. In diesem Jahr wurden am Samstag, 4. November, stellvertretend für alle über 600 Kinder in Essener Pflegefamilien 18 Apfel-, Birnen-, und Kirschbäume auf der Streuobstwiese Seumannstraße, Ecke Katzenbruchstraße gepflanzt. Seit rund 25 Jahren pflanzt das Essener Jugendamt gemeinsam mit Pflegefamilien Bäume – und setzt so ein Zeichen für das Ankommen und das Wurzeln schlagen in einer [...]

Das EMPOWERYOU-Team der Uni Bremen wünscht Ihnen frohe Weihnachten und sagt Danke!

Wir bedanken uns bei PFAD und den vielen Familien, die unsere Studie in diesem Jahr unterstützt haben und das Online-Programm für Pflege- und Adoptiveltern getestet haben! Falls Sie das Online-Programm noch nicht kennen und ein Kind zwischen 8 und 13 Jahren haben, möchten wir Sie herzlich dazu einladen, am Online-Programm teilzunehmen. Nähere Informationen finden Sie hier: www.empoweryou-programm.de Wir wünschen Ihnen schöne Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr! Das EMPOWERYOU-Team der Uni Bremen

Gratulation an Kerstin Held!

Wir gratulieren Kerstin Held, der Vorsitzenden unseres Partnerverbandes Bundesverband behinderter Pflegekinder e.V., ganz herzlichen zum gestrigen Gewinn des mit 30.000 € dotierten Leserpreises von BILD der Frau! Mit ihrem engagierten und sehr persönlichen Einsatz hat sie für die Belange behinderter Pflegekinder und ihrer Familien viel positive öffentliche Aufmerksamkeit bewirken können. Das ist großartig! Danke dafür, liebe Kerstin! Ulrike Schulz, Vorsitzende PFAD Bundesverband e.V.

Von |2022-11-10T15:42:29+01:0010. November 2022|Gesundheit, Netzwerke, Online, Pflegefamilie, Verschiedenes|

Wanderausstellung im Landkreis München zeigt Engagement von Pflegeeltern

Um auf die Bedeutsamkeit von Pflegefamilien aufmerksam zu machen und engagierten Pflegeeltern aus dem Landkreis München den Rücken zu stärken hat der Landkreis gemeinsam mit dem Verein Freunde der Kinder e. V. (der PFAD Landesverband in Hamburg, die Red.) und dem Referat für Kinder, Jugend und Familien des Landratsamts München die Wanderausstellung zum Thema Pflegefamilien ins Landratsamt München geholt. In Pflegefamilien finden Kinder, die zum Teil aus schwierigen Lebenssituationen kommen, in denen sie vernachlässigt wurden oder sogar Missbrauch und Gewalt erlebt haben, zeitweise oder dauerhaft Schutz, Halt und Unterstützung in ihrer Entwicklung. Mit der Ausarbeitung dieser Wanderausstellung soll die Arbeit von Pflegeeltern und deren Herausforderungen aufgezeigt werden. Bereits im Jahr [...]

Nach oben