15. Jahrestagung der BAG ADOPTION UND INPFLEGE

ImageDie 15. Jahrestagung der BAG ADOPTION UND INPFLEGE wird sich am 9./10.05. in Frankfurt/Main dem Thema "Facebook, Twitter + Co: Chancen und Risiken neuer Medien in Pflege- und Adoptivfamilien" widmen.

Moderne Kommunikationsmedien schaffen viele neue Möglichkeiten der Informationsgewinnung und Kontaktpflege. Dies stellt Pflege- und Adoptivfamilien sowie die sie betreuenden Fachkräfte vor neue An- und Herausforderungen:

weiter …
 
PFAD beim Jugendhilfetag in Berlin

ImageBesuchen Sie uns am gemeinsamen Messestand des
Runden Tischs der Pflege- und Adoptivfamilienverbände

beim 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag

  • vom 03. – 05. Juni 2014
  • in Berlin
  • Messe Berlin, Eingang Süd, Halle 4

und beim
Workshop „Pflegefamilie, wohin gehst du?“

  • am 04. Juni 2014
  • von 14.30 – 15.30 Uhr
  • in Halle 1.1, Hamburg 5

Wir freuen uns darauf mit Ihnen ins Gespräch zu kommen!

www.jugendhilfetag.de

 
"Adoptionstag in Bayern" am 17.05. in Ingolstadt
Der diesjährige "Adoptionstag in Bayern" wird sich mit "Fragen der Erziehung von Kindern mit besonderen Lebensgeschichten" beschäftigt. Zu dieser Kooperationsveranstaltung laden PFAD Bundes- und Landesverband Bayern Adoptiveltern und Bewerber um ein Adoptivkind am 17. Mai 2014 nach Ingolstadt ein.
weiter …
 
NEU! PFAD-Rechtsschutzversicherung für Pflegeeltern

ImageDie jahrelangen Bemühungen des PFAD Bundesverbandes (insbesondere von Peter Able vom PFAD FÜR KINDER Landesverband Bayern e.V.) sind erfolgreich!

Als erster Anbieter vermittelt unser Partner, die Firma Heinrich Poppe GmbH, ab sofort eine Spezial-Rechtsschutzversicherung für Pflegeeltern.

weiter …
 
PFAD Fachzeitschrift 01/2014: “Umgang mit Krisen in Pflege- und Adoptivfamilien”
ImageMit dem Thema “Umgang mit Krisen in Pflege- und Adoptivfamilien” beschäftigt sich Ausgabe 01/2014 der PFAD Fachzeitschrift für die Pflege- und Adoptivkinderhilfe.

Aus dem Vorwort der PFAD Bundesvorsitzenden, Dagmar Trautner:
"...Auf Krisen in ihren Familien würden Pflege- und Adoptiveltern lieber verzichten, trotz der Chancen, die, wie man weiß, in jeder Krise stecken. Krisen bedeuten für Kinder und Jugendliche einen erneuten Einbruch in ihrer Entwicklung und es bedarf größter Anstrengungen der Pflege- und Adoptivfamilien und des Helfernetzes die Konflikte zu lösen, um wieder zu einem gemeinsamen vertrauensvollen Zusammenleben zu finden. Gelingt der Verbleib in der Familie nicht, wiederholt sich für die Kinder und Jugendlichen der Verlust der Familie und ihres Lebensortes...."

Über das Schwerpunktthema dieser Ausgabe hinaus informiert das Heft wieder über aktuelle Entwicklungen aus der Pflege- und Adoptivkinderhilfe, neue Literatur, aus dem PFAD-Verband und den Bundesländern.

einige Inhalte:
weiter …
 
Dokumentation des PFAD-Fachtages 2013: „Komplizierte Wege ins Erwachsenenleben“
ImageWie müssen Hilfen für junge Menschen ausgestaltet werden, damit sie ihnen zu einer soliden Verselbstständigung verhelfen und in dieser sensiblen Zeit nicht bereits erreichte Entwicklungserfolge wieder aufs Spiel setzen? Bei diesem Fachtag rückte PFAD ein wichtiges Thema in den politischen Fokus.

Die filmische Dokumentation des PFAD Fachtags 2013 in Frankfurt/Main „Komplizierte Wege ins Erwachsenenleben“ kann ab sofort bestellt werden. Sie enthält Aufzeichnungen der Grußworte von Dagmar Trautner und Ingrid Fischbach, Vorsitzende der Arbeitsgruppe Familie der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, die Vorträge von Dr. Dr. h.c. Reinhard Wiesner: „Angebote und Leistungen – Sozialrechtliche Perspektiven für junge Menschen“ und Prof. Dr. Regine Rätz: „Professionelle sozialpädagogische Herausforderungen“ sowie die Ergebnisse des Worldcafés mit den Forderungen der TeilnehmerInnen an Jugendhilfe und Politik.

DVD: 5 Euro zuzüglich Versandkosten.
Zu bestellen bei PFAD Bundesverband e.V., Oranienburger Straße 13–14, 10178 Berlin, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
 

Suche

Weblog

Aktuelles rund um PFlege- und ADoptivkinder

Weitere Meldungen finden Sie
bei diesem Service des
PFAD Bundesverband der
Pflege- und Adoptivfamilien e.V.

Newsletter abonnieren

Kostenlose Verschenkaktion!

Sie haben jetzt die Möglichkeit,
eine aktuelle Ausgabe der
PFAD Fachzeitschrift
zu verschenken!

nähere Informationen

Literaturempfehlungen

Im PFAD-AMAZON-Shop
finden Eltern, Bewerber und
Fachkräfte eine gut sortierte
und z.T. von unserer
Redaktion rezensierte Auswahl
an Buchempfehlungen zu
vielen Bereichen rund um
Adoption und Pflege.
Mit jeglichem Einkauf über
unseren AMAZON-Shop
unterstützen Sie die
Arbeit des PFAD-Verbandes.
DANKE SCHÖN !!!

Neue PFAD-Publikationen

PFAD Broschüre
Pubertät – Pflege- und Adoptivkinder im „Umbruch“!
Preis: 1.- € + Versand

PFAD Broschüre
Ehrenamtliche Vormundschaft und Pflegschaft insbesondere für Pflegekinder
Kurzinfo (pdf)
Preis: 1.- € + Versand

zur Bestellung

Informationsflyer

Beratung
Vernetzung
Information
Qualifizierung
Interessenvertretung

Informationsflyer des
PFAD Bundesverband e.V.

PFAD Versicherungen für Pflegefamilien

Kostengünstige und
maßgeschneiderte
Lösungen in den
Bereichen:

Alterssicherung
Unfall
Haftpflicht
Rechtsschutz

nähere Informationen

SIE möchten ...
Bitte unterstützen Sie unser Anliegen, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche, die zeitweise oder auf Dauer nicht bei ihren leiblichen Eltern leben können, in Pflege- oder Adoptivfamilien aufwachsen dürfen. Denn Kinder brauchen Familie! Werden Sie Mitglied im PFAD Verband, dem Zusammenschluss von Pflege- und Adoptivfamilien, ihren Ortsgruppen und -vereinen und engagierten Fachkräften.

Antrag auf Einzelmitgliedschaft (pdf)
Antrag auf Gruppenmitgliedschaft (pdf)
PFAD Gruppen und -Vereine gibt es deutschlandweit in vielen Städten und Landkreisen. Informieren Sie sich bitte beim zuständigen PFAD Landesverband ihres Bundeslandes über lokale Zusammenschlüsse von Pflege- und Adoptivfamilien:

Liste der PFAD Landesverbände
Interessenten aus Bundesländern ohne PFAD-Landesverband wenden sich bitte an die

Beratungs- und Informationsstelle des PFAD Bundesverbandes
Sie haben Interesse daran sich mit anderen Pflege- und Adoptivfamilien in Ihrer Nähe zu treffen?

Falls es in Ihrer näheren Umgebung noch keine gibt,
gründen Sie doch einfach eine Selbsthilfegruppe für Pflege- und Adoptivfamilien. PFAD hilft dabei!
Wir schulen Multiplikatoren, stellen Materialien zur Verfügung und bieten unsere konkrete Unterstützung an. Lassen Sie sich informieren.

Bitte wenden Sie sich an Ihren zuständigen PFAD-Landesverband oder unsere Bundesgeschäftsstelle.
PFAD ist Freier Träger der Jugendhilfe, gemeinnützig und wohltätig. Wir arbeiten größtenteils ehrenamtlich.

Ihre Spende kommt unserer Arbeit im Interesse von Kindern und Jugendlichen zu Gute, die zeitweise oder auf Dauer nicht in ihren Herkunftsfamilien aufwachsen können.
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende.

Spendenerklärung (pdf)

PFAD Kreativ









nächste Termine

    09./10. Mai 2014
    Jahrestagung der
    BAG ADOPTION und INPFLEGE

    17. Mai 2014
    Adoptionstag in Bayern

   alle Termine

 


Startseite | Impressum | Newsletter | Sitemap