Artikel über Korruption im Bereich Auslandsadoptionen: "Willkommene Lüge"

Die Geschichte von verlassenen Waisenkindern in den Entwicklungsländern, die schleunigst zu liebevollen Müttern und Vätern in weit entfernten Ländern gebracht werden sollen, ist bedauerlicherweise größtenteils erfunden.

Dies schreibt E.J. Graff, Stellvertretende Direktorin und Leiterin der Forschungsabteilung des Schuster Institute of Investigative Journalism an der Brandeis University (Massachusetts, USA) in ihrem Forschungsartikel "The Lie We Love ", der in der Nov./Dez. 2008 Ausgabe der Zeitschrift Foreign Policy veröffentlicht wurde.

Mit freundlicher Genehmigung der Autorin übersetzte Frau Margit Huber, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit im PFAD Bundesverband e.V., den Aufsatz ins Deutsche: "Willkommene Lüge ".

Aus diesem Anlass hat Sie darüber hinaus eine Zusammenfassung von Informationen der Bundeszentralstelle für Auslandsadoption erstellt, die aufzeigt wie sich Adoptionswillige, die ein ausländisches Kind aufnehmen möchten, vor illegalen Vermittlungen schützen können.
 
< zurück   weiter >

Suche

Weblog

Aktuelles rund um PFlege- und ADoptivkinder

Weitere Meldungen finden Sie
bei diesem Service des
PFAD Bundesverband der
Pflege- und Adoptivfamilien e.V.

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

PFAD Versicherungen für Pflegefamilien

Kostengünstige und
maßgeschneiderte
Lösungen in den
Bereichen:

Alterssicherung
Unfall
Haftpflicht
Rechtsschutz

nähere Informationen

PFAD Kreativ









nächste Termine

   07./08. Oktober 2017 in Rosenheim
   Ländergremium II

   14. Oktober 2017 in Augsburg
   Adoptionstag in Bayern

 

   alle Termine

 


Startseite | Impressum | Newsletter | Sitemap