EVH informiert und berät zu Pflegestellenverträgen mit freien Trägern

Wie berichtet sind Pflegegeldzahlungen durch das Jugendamt an Pflegefamilien unstrittig steuerfrei. Jedoch mehren sich die Anfragen von Erziehungsstellen, wo weiterhin Unklarheiten bei der Besteuerung bestehen, sofern sie freien Trägern angegliedert sind.

Vielfach liegt die Ursache in einer unkorrekten Vertragsgestaltung zwischen Trägern und Pflegestellen, die nicht eindeutig fest angestellt sind.

Unser Kooperationspartner, der Erziehungsstellenverein Hessen (EVH), bittet betroffene Pflegestellen, ihre Verträge genau anzuschauen und zu prüfen, ob die auf seiner Homepage www.erziehungsstellenverein.de genannten Kriterien erfüllt sind. Der EVH erklärt sich freundlicherweise bereit, Erziehungsstellen in dieser Sache zu beraten. (Eine Rechtsberatung im Sinne des Rechtsberatungsgesetzes ist jedoch nicht möglich.)

Für die Klärung der Frage der Besteuerbarkeit von Pflegegeldern, die Pflegestellen durch freie Träger gezahlt werden, sind die jeweiligen Landesfinanzministerien zuständig. Derzeit werden Empfehlung erarbeitet, die festlegen sollen, wie Verträge im Pflegebereich nach § 33 KJHG aussehen müssen, damit auch hier - wie vom Gesetzgeber eigentlich vorgesehen - Steuerfreiheit besteht.

 
< zurück   weiter >

Suche

Weblog

Aktuelles rund um PFlege- und ADoptivkinder

Weitere Meldungen finden Sie
bei diesem Service des
PFAD Bundesverband der
Pflege- und Adoptivfamilien e.V.

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

PFAD Versicherungen für Pflegefamilien

Kostengünstige und
maßgeschneiderte
Lösungen in den
Bereichen:

Alterssicherung
Unfall
Haftpflicht
Rechtsschutz

nähere Informationen

PFAD Kreativ









nächste Termine

   07./08. Oktober 2017 in Rosenheim
   Ländergremium II

   14. Oktober 2017 in Augsburg
   Adoptionstag in Bayern

 

   alle Termine

 


Startseite | Impressum | Newsletter | Sitemap