Aktuelles
Stellungnahme des Runden Tisches zur Vollzeitpflege für umF

ImageGastfamilien als differenziertes Angebot der Vollzeitpflege für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge - Erfordernisse aus der Perspektive der Pflegefamilienverbände:

Der Runde Tisch der Adoptiv- und Pflegefamilienverbände begrüßt die Idee, unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen Familien als Orte zur Sozialisation in eine fremde Kultur und Gesellschaft anzubieten.

weiter …
 
PFAD Fachzeitschrift 1/2016: "Vorbereitung und Vermittlung von Pflege- und Adoptivkindern"
Image2016 erscheint ein Jubiläumsjahrgang der PFAD Fachzeitschrift für die Pflege- und Adoptivkinderhilfe, der unter dem Motto "gestern - heute - morgen" steht. Ausgabe 1/2016 widmet sich dem Thema "Vorbereitung und Vermittlung". Darüber hinaus bietet das Heft wieder Informationen zu aktuellen Entwicklungen, Neuigkeiten aus der Arbeit des PFAD Verbandes, Rezensionen und Leseranfragen.

Einige Inhalte:

  • Pflegeeltern berichten: Vermittlung gestern
  • Corinna Hops: Vermittlung – eine Herausforderung für alle Beteiligten
  • Christine Lindenmayer, Karena Weiper-Zindel: Arbeit mit Adoptionsbewerbern und Eltern am Beispiel des Jugendamtes Stuttgart
  • Katrin Lang: Bindungsaufbau auf unbekanntem Fundament
  • Peter Hoffmann: Besuchskontakte zwischen Pflegekindern und Herkunftseltern, Beispiele aus der Rechtsprechung (Teil 2)
  • Axel Neb: Unfallversicherung und Altersvorsorge für Pflegeeltern nach § 33 SGB VIII
nähere Informationen zur PFAD Fachzeitschrift
 
PFAD-Broschüre: “Die Rechte von Pflegekindern”

ImagePflegekinder erfahren in ihrem Leben viel Fremdbestimmung. Umso wichtiger ist es für ihre Entwicklung zu wissen, dass sie eigene Rechte haben, welche dies sind und dass auch ihre Meinung wichtig ist und respektiert wird. Mit der Information von Pflegekindern über ihre rechtliche Stellung und deren Berücksichtigung stärken die begleitenden Erwachsenen ihr Vertrauen in die Welt sowie ihr Sicherheits-, Selbstwert- und Verantwortungsgefühl und fördern ihre Entwicklung zu eigenständigen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten.

Pflegefamilien und die sie betreuenden Fachkräfte der Jugendhilfe engagieren sich für "Die Rechte von Pflegekindern". Die gleichnamige neue Broschüre des PFAD Bundesverbandes wurde von Aktion Mensch gefördert und informiert Sie über Entwicklung und Inhalte der Kinderrechte und deren Anwendung im Bereich der Vollzeitpflege. Im Unterschied zu bisherigen Publikationen zu den Rechten von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in den Erziehungshilfen, die meist von Heimeinrichtungen herausgegeben wurden, geht es hier um konkrete Bezüge zur fachlichen Begleitung von Pflegekindern und -eltern und zu Fragestellungen aus dem Alltag der Pflegefamilien.

Die Autorin Ulrike Schulz ist Fachkraft für Jugendinformation, Pflegemutter und langjährig im PFAD-Verband engagiert.

Zu bestellen ist die Publikation für 3,00 EUR zuzügl. Versandkosten bei Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

 
PFAD-Broschüre: "Adoption von Kindern aus anderen Kulturen"
ImageMithilfe der Förderung durch die Aktion Mensch konnten wir eine neue PFAD Broschüre zum Thema "Adoption von Kindern aus anderen Kulturen" herausbringen. Die 34-seitige Informationsbroschüre für Adoptionsbewerber und Adoptiveltern enthält folgende Themen:
  • Adoptionsverfahren in internationalen Adoptionen
  • Zusammenfinden im familiären Alltag
  • Unterstützung und Beratung
  • Zugelassene Auslandsvermittlungsstellen und wichtige Gesetze
  • Literaturempfehlungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
Zu bestellen ist die Publikation für 3,00 EUR zuzügl. Versandkosten bei Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
 
PFAD 4/2015: “Begleitung, Beratung und Unterstützung von Pflege- und Adoptiveltern”

ImageAusgabe 4/2015 der PFAD Fachzeitschrift für die Pflege- und Adoptivkinderhilfe hat sich dem Thema “Begleitung, Beratung und Unterstützung von Pflege- und Adoptiveltern” verschrieben. Darüber hinaus bietet das Heft wieder Informationen zu aktuellen Entwicklungen, Neuigkeiten aus der Arbeit des PFAD Verbandes, Rezensionen und Leseranfragen.

Einige Inhalte:

  • Begleitung, Beratung und Unterstützung von Pflege- und Adoptivfamilien: Eine Fallgeschichte
  • Annemaria Köhler: Eigensinnige Familien und die Dominanz des Alltagslebens: Wie Pflegeeltern Schulungsangebote nutzen
  • Imke Büttner & Corinna Petri: Kommunikation mit Pflegekindern
  • Klaus ter Horst: Kinder mit dem Fetalen Alkoholsyndrom (FAS) in der stationären Jugendhilfe
  • Axel Neb: Haftpflichtversicherung im Innenverhältnis für Pflegeeltern nach § 33 SGB VIII + PFAD-Rechtsschutzversicherung für Pflegeeltern nach § 33 SGB VIII und Adoptionspflege nach § 1744 BGB
  • RA Peter Hoffmann: Besuchskontakte zwischen Pflegekindern und Herkunftseltern
  • Pflegeeltern als Vormund
  • Ulrike Schulz: Gut vernetzt? Pflege- und Adoptiveltern im Online-Zeitalter
  • Margit Huber: Highlight des Ländergremiums: Preisgekrönter Film „Brown Bread“
  • Der Bundesverband – viel unterwegs im Herbst

nähere Informationen zur PFAD Fachzeitschrift

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 21 - 25 von 284

Suche

Weblog

Aktuelles rund um PFlege- und ADoptivkinder

Weitere Meldungen finden Sie
bei diesem Service des
PFAD Bundesverband der
Pflege- und Adoptivfamilien e.V.

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Letzte Pressemitteilungen

22.03.2017
Stellungnahme zum KJSG

Februar 2017
Runder Tisch:
Positionspapier für 2017

alle Pressemitteilungen

PFAD Versicherungen für Pflegefamilien

Kostengünstige und
maßgeschneiderte
Lösungen in den
Bereichen:

Alterssicherung
Unfall
Haftpflicht
Rechtsschutz

nähere Informationen

PFAD Kreativ









nächste Termine

    06./07. Mai 2017 in Frankfurt am Main
    BAG Adoption und Inpflege:
   
"Die Rechte von
    Pflege- und Adoptivkindern"

 

   alle Termine

 


Startseite | Impressum | Newsletter | Sitemap